Kurse/Elterntreff

Hochbegabung/Hochsensibilität, 4-teilig 

Kooperation mit dem Elternverein für hochbegabte Kinder (EHK) für Eltern von 4- bis 12-jährigen begabten und sensiblen Kindern

Im Alltag mit Ihrem hochbegabten und/oder sensiblen Kind sind Sie vielleicht mit Themen wie Hochbegabung/Schule, Kreativität, Perfektionismus und Hochsensibilität konfrontiert. Der Kurs bietet theoretische Einblick und verdeutlicht diese anhand von Beispielen aus der Praxis. Zudem wird der Frage nachgegangen, wie Sie Ihr Kind bei Perfektionismus, Hochkreativität und Hochsensibilität am besten unterstützen. Sie erhalten Anregungen für den Erziehungsalltag und haben die Gelegenheit mit den anderen Eltern auszutauschen. 

Dienstags 22.Okt., 29.Okt., 12. Nov., und 19 Nov. 2019, jeweils von 19.30 bis 21.45 Uhr, Quartiertreff Kreis 6, Langmauerstrasse 7, 8006 Zürich, www.qh6.ch,   

Flyer Elternkurs Hochbegabung/Hochsensibilität Zürich Oktober/November

Hochsensibilität, sensible Kinder besser verstehen 

Ist ihr Kind empfindlich auf laute Geräusche, zurückhaltend und scheu bei unbekannten Menschen? Sind Änderungen im Tagesablauf schwierig? Dann könnte es hochsensibel sein.15 bis 20 Prozent aller Kinder sind auf diese besondere Art empfindsam. Oft sind besonders die klugen und kreativen Kinder betroffen. Hochsensible Kinder haben besondere Stärken, die sie mit einer feinfühligen Begleitung mehr und mehr entfalten. So ist ein achtsamer und verständnisvoller Umgang mit den Bedürfnissen dieser Kinder wichtig. Wir gehen der Frage nach wie eine Hochsensibilität festgestellt wird und beleuchten auch kontrovers diskutierte Standpunkte. Hochsensible Kinder haben gewisse Grundmerkmale gemeinsam. Oft sind diese Kinder sensorisch empfindlich. Diese sensorischen Wahrnehmungen zeigen sich unterschiedlich. Die Hochsensibilität wird in verschiedene Sensibilitätsbereiche mit entsprechenden Merkmalen unterteilt. Manchmal führen diese zu Reibungsflächen im Erziehungsalltag. Sie als Eltern bekommen Anregungen für die Erziehung und haben die Möglichkeit mit anderen Eltern auszutauschen.

11.3.2012 um 19.30h in Baden, bei Elbos Nordwestschweiz, Anmeldung unter https://www.elposnordwest.ch/kontakt/, Details folgen 

Sind Sie Mama oder Papa eines begabten oder/und sensiblen Kindes? Möchten Sie sich mit Eltern in einer ähnlichen Situation austauschen und über Themen, die Ihnen im Erziehungsalltag begegnen, im Gespräch sein? Sensibilisiert zu sein und sein Kind zu verstehen, ist eine gute Basis, um passende Lösungen zu entwickeln und sich in seiner Elternstärke zu erleben. Der Schwerpunkt der Elterntreffs ist der Austausch der Eltern, wobei kurze theoretische Sequenzen für die Einleitung zu einem Thema durchaus möglich sind. Mögliche Themenschwerpunkte können Hochbegabung, Hochsensibilität, Kreativität oder Perfektionismus sein.

Der Austausch zum jeweiligem Themenschwerpunkt wird mit Methoden aus der Erwachsenenbildung moderiert. Die Teilnehmeranzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Flyer Elterntreff begabt und sensibel in Zürich

Themen der Abende

5.November - Sensible Kinder unterstützen und stärken

Ist Ihr Kind in Bezug auf laute Geräusche empfindlich oder bei ihm unbekannten Menschen zurückhaltend und scheu? Sind Änderungen im Tagesablauf schwierig? Aufgrund der verschiedenen hochsensiblen Merkmale können Reibungsflächen im Erziehungsalltag entstehen. Wir tauschen uns darüber aus, wie wir unsere Kinder erleben, welche Schwierigkeiten wir wahrnehmen und mit welchen Vorgehen wir besonders gute Erfahrungen in der Unterstützung und Stärkung unserer Kinder gemacht haben.

3.Dezember - Begabte und sensible Teenager

Dieser Austausch richtet sich an Eltern von Kindern ab 10 Jahren. Wir gehen der Frage nach, wie wir unsere hochsensiblen Jugendlichen erleben und was sie herausfordert. Zudem tauschen wir uns darüber aus, wie wir diese Kinder unterstützen können und welche Art der Kommunikation hilfreich ist.

 

Nächste Abende 21.1. / 3.3. / 31.3. / 5.5. / 2.6. / 25.8. / 29.9/ 27.10 und der 24.11./ 2020, Themenschwerpunkte folgen. 

Die Treffen finden jeweils von 19.30 h bis 21.30h im Quartierhaus 6, Langmauerstrasse 7, 8006 Zürich, statt (www.qh6.ch 

Kosten: Fr. 50.- pro Abend (Anmeldung für mehrere Abende und auch pro Abend möglich) Bitte bringen Sie den genauen Betrag am Abend bar mit.

Moderation: Katrin Berweger Konzelmann, Begabungsexpertin (MAS, FHNW), Lehrerin für Kunst (ZHdK), Marte Meo Therapeutin und Fachberaterin, Erwachsenenbildnerin SVEB 1, zertifizierte Kursleiterin «Starke Eltern – starke Kinder»

Anmeldung: Kathrin Berweger Konzelmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , 079 691 68 81 (per SMS und WhatsApp) möglich (Anmeldung erforderlich). Für Fragen oder weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung. 

Digitale Gruppe «Elternaustausch - begabt und sensibel»

Vielleicht ist es Ihnen nicht möglich, an einem Kurs teilzunehmen. Sie möchten sich aber dennoch mit Eltern in ähnlichen Situationen austauschen. Um das möglich zu machen, habe ich vor einiger Zeit die Facebook-Gruppe Elternaustausch begabt und sensibel gegründet.

Sie sind herzlich willkommen.

Hochsensibilität, sensible Kinder besser verstehen 

Ist ihr Kind empfindlich auf laute Geräusche, zurückhaltend und scheu bei unbekannten Menschen? Sind Änderungen im Tagesablauf schwierig? Dann könnte es hochsensibel sein.15 bis 20 Prozent aller Kinder sind auf diese besondere Art empfindsam. Oft sind besonders die klugen und kreativen Kinder betroffen. Hochsensible Kinder haben besondere Stärken, die sie mit einer feinfühligen Begleitung mehr und mehr entfalten. So ist ein achtsamer und verständnisvoller Umgang mit den Bedürfnissen dieser Kinder wichtig. Wir gehen der Frage nach wie eine Hochsensibilität festgestellt wird und beleuchten auch kontrovers diskutierte Standpunkte. Hochsensible Kinder haben gewisse Grundmerkmale gemeinsam. Oft sind diese Kinder sensorisch empfindlich. Diese sensorischen Wahrnehmungen zeigen sich unterschiedlich. Die Hochsensibilität wird in verschiedene Sensibilitätsbereiche mit entsprechenden Merkmalen unterteilt. Manchmal führen diese zu Reibungsflächen im Erziehungsalltag. Sie als Eltern bekommen Anregungen für die Erziehung und haben die Möglichkeit mit anderen Eltern auszutauschen.

Flyer pdfInformationen für Veranstalter "Hochsensibilität, sensible Kinder besser verstehen". 

Perfektionismus bei Kindern

Kinder mit perfektionistischen Tendenzen fallen unter anderem durch geringe Startmotivation, Angst vor Fehlern, Unsicherheit, niedrige Frustrationstoleranz und langsamem Arbeitstempo auf. Im Workshop schauen wir verschiedene Arten von Perfektionismus und Faktoren, die diesen beeinflussen sowie Merkmale, die bei Kindern auffallen an. Einige Kinder mit dieser Tendenz neigen auch zu vermeidendem Verhalten. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Manchmal geht dies mit einem gewissen Selbstbild des Kindes einher. Selbstbilder können in dynamische und statische unterteilt werden. Der Workshop gibt Einblick in deren Eigenheiten. Sie bekommen Anregungen, auf was bei der Begleitung von Kindern mit perfektionistischen Tendenzen zu achten ist.

Flyer pdfInformationen für Veranstalter "Perfektionismus bei Kindern"

Kreative denkende Kinder begleiten

Hat ihr Kind viel Phantasie und fällt durch Einfallsreichtum auf? Sehr kreative Kinder finden oft sehr originelle, innovative und unkonventionelle Lösungen, sind risikobereit und abenteuerlustig. Beim Lernen mögen sie das Experimentieren und Erforschen besonders gerne. Alles Aspekte die generell beim kreativen Denken, nicht nur in der Kunst und Gestalten eine Rolle spielen. Zu ihren Stärken gehören ihre Problemlösefertigkeiten, Neugierde, Offenheit und innere Unabhängigkeit. Ab und zu können sie von aussen etwas verzettelt und schnell abgelenkt wirken. Wir tauschen darüber aus welche Lernfelder diese Kinder brauchen und wie man sie dabei unterstützen kann mit ihren Ideen dranzubleiben und sie umzusetzen.

Flyer pdfInformationen für Veranstalter "Kreativ denkende Kinder begleiten"

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme unter 079 691 68 81 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! um ein geeignetes Vorgehen zu besprechen.

 

nach oben